Begabtenförderung

Der Förderverein des Jugend-Sinfonieorchesters e.V. will junge Musikerinnen und Musikern gezielt unterstützen und bei der Begabtenförderung mithelfen. Dazu gehört unter anderem die Unterstützung begabter Schülerinnen und Schüler, die an Wettbewerben teilnehmen wollen, die Finanzierung von Orchesterreisen und Organisation von Auftrittsmöglichkeiten. Zudem unterstützt und fördert der Förderverein begabte junge Musikerinnen und Musiker, z.B durch die Übernahme von Leihgebühren für hochwertige Musikinstrumente oder Beiträge für Kurse der Städtischen Sing- und Musikschule.

Mit großem Engagement und über den wöchentlichen Unterricht hinaus, bereiten die Lehrkräfte der Städtischen Sing- und Musikschule die Schülerinnen und Schüler erfolgreich auf nationale und internationale Wettbewerbe sowie Meisterklassen bei renommierten Künstlern wie zum Beispiel dem Pianisten Lang Lang und dem Schlagzeuger Martin Grubinger vor.

Zusätzlich dazu bietet die Städtische Sing- und Musikschule jeder interessierten Schülerin und jedem interessierten Schüler die Möglichkeit der Förderklasse und später der Studienvorbereitenden Ausbildung (SVA) an.

Förderklasse
Das Angebot der Förderklasse richtet sich an alle Kinder und Jugendliche, die fleißig, interessiert und begabt sind und sich musikalisch in die unterschiedlichen Orchester und Kammermusikensembles der Städtischen Sing- und Musikschule einbringen. Für die Aufnahme in die Förderklasse gibt es kein Mindestalter. Voraussetzung ist die bestandene Aufnahmeprüfung für die Förderklasse. Jede Förderklassenschülerin und jeder Förderklassenschüler verpflichtet sich zur aktiven Teilnahme an Konzerten und der Mitwirkung in einem Orchester der Städtischen Sing- und Musikschule. Pianistinnen und Pianisten engagieren sich in Kammermusik und Korrepetition. Am Ende des Jahres steht die Jahresprüfung. Jede Förderklassenschülerin und jeder Förderklassenschüler hat die Möglichkeit, in die Studienvorbereitende Ausbildung zu wechseln.

Studienvorbereitende Ausbildung
Die Studienvorbereitende Ausbildung (SVA) fördert gezielt Schülerinnen und Schüler, die ein späteres Musikstudium oder ein musikbezogenes Studium anstreben sowie in überdurchschnittlichem Maße Begabung, Fleiß und Interesse an der Musik zeigen. In der SVA erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich intensiv mit ihrem Haupt- und Nebenfach, ergänzenden sowie musiktheoretischen Angeboten zu beschäftigen, auseinanderzusetzen und diese zu vertiefen. Zudem verpflichtet sich jeder SVA-ler aktiv in einem Orchester der Städtischen Sing- und Musikschule mitzuspielen. Pianistinnen und Pianisten belegen Kammermusik und Korrepetition. Die Aufnahme in die SVA ist grundsätzlich zu Beginn des Schuljahres möglich und wird von einer bestandenen D2-Prüfung begleitet. Die Leistungsfähigkeit und -willigkeit jedes einzelnen muss jährlich nachgewiesen werden. Es gelten die Satzungen der Städtischen Sing- und Musikschule.